BusinessLink beschreibt Technik des 3D-LNS

BusinessLink, das führende Netzwerk der Schweizer Industrie, veröffentlichte am 21.03.2018 einen Artikel über das Laser-Navigationssystem "3D-LNS" der amedo STS GmbH. 

Vorgestellt wird die klinische Anwendung des 3D-LNS am Universitätsspital Basel. Durch den Einsatz der neuen Technologie sind hochpräzise Punktionseingriffe sehr schnell und mit geringer Strahlenbelastung durchführbar. Durch den Einsatz von Motoren, Getrieben, Encodern und Controllern des namhaften Herstellers maxon motor switzerland wurde ein System realisiert, dass sich durch höchste Zuverlässigkeit und maximalen klinischen Nutzen auszeichnet.

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zum Artikel von BusinessLink.

 

Maxon motors AG stellt 3D-LNS auf Homepage vor

Das Unternehmen maxon motor AG aus der Schweiz ist ein führender Hersteller von Motoren, Getrieben und Steuerungen höchster Qualität.

Systeme der maxon motor AG werden insbesondere in Bereichen eingesetzt, in denen es auf höchste Präzision und maximale Zuverlässigkeit ankommt.

Unter www.maxonmotor.de finden Sie in der Rubrik "Medizintechnik" einen interessanten Artikel der Firma maxon zur 3D-Lasernavigtion: "Perfekt positioniert: Ein Laser weist den Weg".

Mit einem Klick auf das obige Bild gelangen Sie zum Artikel der maxon motor AG.

 

Admedics vertreibt 3D-LNS in der Schweiz

Für den Vertrieb des 3D-LNS in der Schweiz ist die amedo STS GmbH eine strategische Partnerschaft mit der Firma ADMEDICS eingegangen.

In der Schweiz ist ADMEDICS ein führender Anbieter von Medizintechnikprodukten für die Bereiche Biopsie, Gastroenterologie / Endoskopie, Urologie, Gynäkologie sowie vaskuläre Versorgungen.

ADMEDICS und amedo präsentierten das 3D-LNS mit ausgezeichneter Resonanz auf dem Schweizerischen Radiologiekongress (SCR) in Davos.

 

Onkologische Klinik Bialystok installiert 3D-LNS

An der onkologischen Klinik "Bialostockie Centrum Onkologii" LNS-geführte Leberbiopsie in Bialystokin Bialystok wurde im Januar 2016 ein Philips Ingenuity CT zusammen mit einem 3D-LNS in Betrieb genommen.

Die Kombination der Geräte erlaubt die schnelle und sichere Durchführung von einfachen bis komplexen Biopsien und Thermoablationen.

Chefarzt Professor Arkadiusz Targonski bezeichnete das neue 3D-LNS nach ersten Biopsien als ein "phantastisches Werkzeug". "Besonders meine weniger erfahrenen Assistenten werden es lieben!"